h1

Ratgeber

Rat und Hilfe bei akuten, chronischen und therapieresistenten Schmerzen

Befreiung von akuten oder chronischen Schmerzen – dies wünschen sich bis zu 14 Millionen Menschen in Deutschland. Viele gelten schulmedizinisch als schwer oder kaum behandelbar.

Nach internationaler Literatur sind in über 80% der Fälle muskuläre Verspannungszentren die Ursache für akute, chronische und bisher therapieresistente Schmerzen. Die muskulären Verspannungszentren nennt man Triggerpunkte.

Da der Mensch über 400 Muskeln hat, sind Triggerpunkte für viele der  uns bekannten Schmerzerkrankungen  ganz oder zum Teil verantwortlich. Durch eine Umschaltung im Rückenmark wird der Schmerz vom Patienten in der Regel nicht im betroffenen Muskel selbst, sondern mehr oder weniger weit entfernt empfunden.

Diagnose und Therapie werden somit oft fehlgeleitet, da am Ort des Schmerzes und nicht am Ort der Ursache, dem Triggerpunkt, behandelt wird.

Die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur kann als hocheffektives und neuartiges Behandlungs-Konzept auch langjährige Krankheitsverläufe deutlich und nachhaltig bessern. Bei akuten Schmerzen werden oft durchschlagende Therapieerfolge erzielt.

In den Jahren 2003 bis 2010 führte Dr. Wolfgang Kohls ca. 45.000    Behandlungen durch. In einer Erhebung in seiner Praxis berichteten über 80% von einer guten bis sehr guten Besserung.

Die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur basiert auf naturwissenschaftlichen Grundlagen. Sie kann vielen Patienten wieder eine Perspektive geben.

Der Ratgeber „Neue Wege in der Schmerzbehandlung durch TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur“ wurde geschrieben für: Patienten und Betroffene, Akupunkteure, Stoßwellentherapeuten, Ärzte aller Fachgruppen, Physiotherapeuten und interessierte Leser.

Die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur kann auch langjährige Schmerzerkrankungen deutlich und nachhaltig bessern. Bei akuten Schmerzen gibt es oft durchschlagende Therapieerfolge.

Nach einer Ausbildung zum TriAS-Therapeuten können die Kursteilnehmer das Erlernte unmittelbar als zusätzliches Leistungsangebot ihrer Praxen integrieren mit Ausbau der privatärztlichen Tätigkeit.

Der Ratgeber ist im Trigger & Kohls – Verlag erschienen und kann seit Ende August 2010 bestellt werden:

Link zum eShop TRIGGER & KOHLS-VERLAG

%d Bloggern gefällt das: